Ein Herz ist wie eine Lampe...

By in
Ein Herz ist wie eine Lampe...

Ich denke ein Herz kann zerbrechen und trotzdem schlagen. Vielleicht weil ein Herz nicht nur dazu da ist, um zu pumpen, damit wir überleben, sondern um zu schlagen, damit wir leben. Und wenn so ein Herz zerbricht, dann kann es vielleicht sein, dass wir gar nicht alle zerbrochenen Scherben aufsammeln sollten, sondern das Herz mit neuem Leben füllen müssen. Damit es schlägt.

Mit lebendigen pulsierenden Leben. Es wartet viel Leben auf uns. Leben, das wir nicht wahrnehmen, wenn wir uns sorgen, grübeln und streiten. Ich denke, wenn wir aus unserer Tür treten, aus dem Haus unserer Sicherheit der zerbrechenden Gedanken ausbrechen, dann warten dort sehr viele Wunder, Versprechen und Freuden auf uns. Und Arbeit. Und die Gefahr, alles nur zu überdecken und halbherzig zusammen zukleben.

Ein Herz ist wie eine Lampe. Auch eine zerbrochene Lampe scheint. So wie ein zerbrochenes Herz. Voll an Licht. *

Ich glaube, dass man Zerbrochenheit nutzen kann, um zu scheinen. Ich glaube, dass man das Licht der zerbrochenen Lampe behalten kann, die Scherben liegen lassen kann. Die Lampe nicht wieder zusammenflicken muss. Die Wunden, die man sich an dem zerbrochenen Glas zugefügt hat – warm und blutig – heilen lassen kann, indem man sie nicht wieder aufreißt, die Heilung mit Pflastern unterstützt, die Konsequenz des Handelns trägt.

Ja, auch eine zerbrochene Lampe scheint.

Ja, eine Lampe kann scheinen, auch wenn sie zerbricht.

Und wenn die Lampe des Herzens bricht, dann kann das Herz trotzdem scheinen. 

Und dann ist da jemand, der, zu seiner Zeit, die zerbrochenen Scherben aufsammelt.

Ja, ein Herz kann zerbrechen und trotzdem schlagen.

Den Text hatte ich im August in mein Tagebuch geschrieben. So ähnlich. Bisschen weniger kitschig vielleicht.

Inspiriert durch einen Instagrambeitrag von Jordan Leedooley. Erweitert und gekürzt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.